Partisan Pēteris Čevers

Die neu revonierte Bunkeranlage des lettischen Partisanen und Volkshelden Pēteris Čevers
Kurz nach der Abfahrt von der Hauptstraße steht bereits ein neues Hinweisschild, welches den richtigen Weg zeigt
Die Wälder in Kurland sind auch heute noch oftmals "undurchdringbar"!
Knappe 5 Kilometer über eine gut zu befahrende Schotterpiste, wenn man "Glück" hat, ohne eine Menschenseele - eigentlich schon ein Erlebnis für sich!
Kurz vor der Bunkeranlage befindet sich ein Parkplatz mit einem erneuten Hinweisschild - 200 Meter zu Fuß - bis zum Bunker, über einen gut ausgebauten Waldweg!
Der Waldweg ist auch für ältere Menschen zu schaffen
Die Bunkeranlage aus der Entfernung
Ein erstes Hinweisschild steht bereits
Der Eingang in die Bunkeranlage! Nehmen sie auf alle Fälle eine Taschenlampe mit, es ist da drin stockdunkel
Das innere des Bunkers wurde - so weit wie möglich - originalgetreu wieder hergestellt
Die spartanische Bunkereinrichtung
Der Ausgang aus dem Bunker
Gut getarnt und nach einigen Monaten wird auch die derzeit noch helle Erde überwachsen und nicht mehr sichtbar sein. Deutlich sieht man den Eingang zum Bunker
Die nähere Umgebung der Bunkeranlage ist auch heute noch wild und urwüchsig